Freitag, 23. Oktober 2020

Startseite  Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz

Kerstin Klode
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung

COVID 19 & Hygienekonzepte

Veranstaltungen in der Zeit nach der Corona-Pandemie

Wir beraten Sie bei der Erstellung von Hygienekonzepten, schulen Ihre Mitarbeiter und unterstützen Sie bei der Fortbildung von Hygieneverantwortlichen.

Wir können Sie bei folgenden Fragestellungen unterstützen

Die Corona-Pandemie wird uns noch einige Zeit begleiten. Jetzt werden in den Bundesländern Veranstaltungen wieder möglich gemacht. Alle Bundesländer verlangen von Veranstaltern oder Betreibern immer  die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Ab einer gewissen Besucherzahl bei Veranstaltungen fordern die Corona-Verordnungen, dass ein Hygienekonzept erstellt werden muss, und es müssen fast immer Hygieneverantwortliche benannt werden

Für die Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes, das als Schutzziel die Gesundheit der Bevölkerung und damit auch den Schutz der Besucher hat, sind die kommunalen Gesundheitsämter vor Ort zuständig. Deshalb gibt es keine einheitlichen Regelungen für Hygienestandards und diese wird es auch in Zukunft nicht geben. Jedes einzelne Gesundheitsamt muss die Hygienemaßnahmen bei Veranstaltungen im Rahmen der örtlichen Gegebenheiten und des Pandemiegeschehen für das einzelne Event jedes Mal neu beurteilen. Die Veranstalter oder Betreiber müssen daher geeignete Hygienekonzepte vorlegen. Die zuständigen lokalen Gesundheitsbehörden werden diese auf Plausibilität prüfen, aber nicht selbst erstellen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat im Rahmen des Arbeitsschutzes SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards veröffentlicht, die durch Richtlinien der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen laufend ergänzt werden. Diese sind bundesweit einheitlich und verbindlich. Sie richten sich an die Arbeitgeber und deren Mitarbeiter, die einer festen Tätigkeit nachgehen, generell gesund und arbeitsfähig sind und regelmäßig betriebsärztlich betreut werden.

Unser Beratungsangebot:

  • Welche Veranstaltungen bzw. Veranstaltungskonzepte können auf Grund des Pandemiegeschehens bei SARS-CoV-2 durchgeführt werden? Und wie ist dies auf Ihre Versammlungsstätte bezogen möglich?
  • Welche Inhalte muss ein angepasstes Hygienekonzept hinsichtlich gesundheitlichem Bevölkerungsschutz und Arbeitsschutz haben?
  • Welche Maßnahmen sind im Zusammenhang mit der Bewirtung der Besucher notwendig?
  • Welche Desinfektionsmittel sind für meine Veranstaltungsstätte notwendig?
  • Welche  baulichen oder technischen Maßnahmen sind erforderlich, um vor Infektionen zu schützen (z.B. Plexiglas, Wegeführung, Abstandsmarkierungen)?
  • Mit welchen Behörden ist eine Zusammenarbeit notwendig?
  • Wo finde ich aktuelle Informationen und wie werte ich diese für meine Versammlungsstätte aus?

UND

  • Wir unterweisen Ihre Mitarbeiter in grundlegenden hygienischen Fragen und unterstützen Sie bei
  • speziellen Schulungen für Hygieneverantwortliche und Hygienebeauftragte