Samstag, 25. Mai 2019

Startseite  Kontakt  Impressum  Sitemap  Datenschutz

Kerstin Klode
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung
  • Kerstin Klode Versammlungsstätten - Information - Beratung - Schulung

Seminare aktuelle Termine

Update Versammlungsstättenverordnung - Inklusive der neuen Unfallverhütungsvorschriften Für erfahrene Praktiker/innen

Am 21.05.2019 09:00 Uhr in Stuttgart

„Update Versammlungsstättenverordnung
- Inklusive der neuen Unfallverhütungsvorschriften
Für erfahrene Praktiker/innen“


Zum Programm

Von Veranstaltungen oder Darbietungen können für Mitarbeiter, Mitwirkende auf der Bühne oder Sportfläche und für Besucher einer Versammlungsstätte Gefahren ausgehen. Für die Sicherheit in einer Versammlungsstätte ist zunächst der Betreiber verantwortlich, aber auch Veranstalter müssen bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung die „Spielregeln“ für sichere Veranstaltungen berücksichtigen. Diese ergeben sich aus der Versammlungsstättenverordnung aber auch aus den entsprechenden Unfallverhütungsvorschriften, in denen viele Fragen der eigentlichen Umsetzung von Darstellungen z.B. auf Bühnen und Szenenflächen geregelt werden. In 2015 wurde u.a. die DGUV Regel 115-002 "Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“ eingeführt, die bisherigen Durchführungsanweisungen der der DGUV Vorschrift 17/18 (BGV C1 / GUV-V C1) ersetzt. Die Teilnehmer sollen erkennen, wie sich die Betriebsvorschriften der VStättVO aber auch die geänderten Unfallverhütungsvorschriften auf die Organisation des Betriebes ihrer Versammlungsstätte auswirken. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Frage des Personaleinsatzes und die erforderliche Qualifikation des Personals eingegangen werden.

Daneben deckt diese Veranstaltung die jährliche Unterweisung der Betriebsvorschriften gem. § 42 Abs. 2 VStättVO ab.

Es wird eine Bescheinigung ausgestellt.
 
Inhalt

• Vorstellung der neuen
DGUV Regel 115-002 "Veranstaltungs- und Produktionsstätten für szenische Darstellung“ und
DGUV Regel 215-315 „Besondere szenische Darstellung“
• Betriebsvorschriften der VStättVO
• Verantwortliche Personen auf Grundlage der Betriebsvorschriften der VStättVO und der DGUV Regeln

Fragen und Fälle aus der Praxis

Zielgruppen

Fach- und Führungskräfte der öffentlichen Verwaltungen
aus den Bereichen Schule, Kultur, Sport, Hauptamt, Organisation, Interne Dienste, Liegenschaftsamt, Facility und Gebäudemanagement

Ziele

Sie erhalten einen vertieften Einblick in die sichere Organisation und Durchführung einer Veranstaltung, basierend auf den aktuellen Erkenntnissen der Versammlungsstättenverordnung aber auch aus den entsprechenden Unfallverhütungsvorschriften. Zudem erfahren Sie mehr darüber diese auch richtig anzuwenden.

Link: https://www.w-vwa.de/vwa-angebot/seminare/details/2019-59237S.html

 

Referentin:

Kerstin Klode - Dipl. Finanzwirtin und selbständige Unternehmensberaterin, Fachbuchautorin

Termin:

21. Mai 2019

Veranstaltungsort:
 

Stuttgart-VWA-Haus
Württ. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V.,
Wolframstr. 32, 70191 Stuttgart

Seminarraum: 014 (EG)
Seminarnummer: 2019-59237S

 Uhrzeit

 9:00 - 16:30

 

Teilnehmergebühr:

215,00 EUR (inkl. Seminarunterlagen)

Anmeldungen bei:

Ruth Schmidt, Alexander Kabus
Tel: 0711 21041-80/-22
Fax: 0711 21041-50
SchmidtRw-vwade
KabusAw-vwade

Ihre Anmeldung nehmen wir gerne
schriftlich entgegen per:

E-Mail: SchmidtRw-vwade
Fax: 0711 21041-50
Internet: wwww-vwade

Württ. Verwaltungs- und
Wirtschafts-Akademie e. V.
Hauptgeschäftsstelle
Postfach 10 54 53
70047 Stuttgart

Vita Dozentin » 199 downloads

« zurück    « Zur Seminarübersicht eingetragen am: 16.11.2018